/* Job-Gesuch für Google jobs*/

Gemütliche und attraktive Seniorenheime im Kreis Borken

Für die Pflege älterer Personen stehen zwei St.-Antonius-Häuser im Kreis Borken als Seniorenheime zur Verfügung: 2006 wurde Haus 2 eröffnet, 2014 folgte Haus 3. Großzügige Wohnräume und ein besonderes Flair garantieren, dass sich unsere Bewohner hier rundherum wohlfühlen. 

Dafür sorgen auch unsere zahlreichen Mitarbeiter, die die Bewohner mit viel Fachkompetenz und einer aktivierenden Pflege umsorgen. Dabei steht der individuelle Bewohner stets im Mittelpunkt. Familienähnliche Strukturen mit vielen Gemeinschaftserlebnissen und vielfältige Tagesbeschäftigungen runden das harmonische Miteinander ab.

Haus 2

Haus 2 bietet den freien Ausblick in den wunderbaren Außenbereich mit Tiergehege und Vogelvoliere, Blumen und Bauerngarten. Die Natur wirkt bekanntlich positiv auf unsere Sinne ein. Daher sind nicht nur unsere Bewohner, sondern auch die Besucher unseres Hauses immer wieder sehr angetan von dem schönen Ambiente. 

Unsere Bewohner verteilen sich in diesem Seniorenheim im Kreis Borken auf zwei Etagen und 25 teilmöblierte Einzelzimmer. Dazu kommt jeweils ein Nassbereich. Außerdem steht ein Zimmer für die Kurzzeitpflege zur Verfügung. Die vielen Nischen und großen Wohnräume laden ebenso wie die rund um das Haus laufenden Terrassen zum Verweilen ein.

Haus 3

Haus 3 punktet mit einer geräumigen Wohnküche und dem münsterländischen Stil, bei dem das Herdfeuer als Mittelpunkt der Wohnräume angesehen wird. Auch hier wird die Hausgemeinschaft großgeschrieben. Dieses Gebäude verfügt über zwölf barrierefreie Einzelzimmer, die jeweils mit eigenem Bad und Terrasse ausgestattet sind. In jedem Zimmer stehen ein Niederstufenbett, ein Nachttisch, ein Kleiderschrank sowie ein Tisch und mehrere Stühle zur Verfügung. Eigene Möbel können als Ergänzung gern mitgebracht werden. 

Die Seniorenheime im Kreis Borken sind dafür gedacht, Menschen zu betreuen, die sich nicht mehr selbst helfen können. Dabei werden nicht nur die Bedürfnisse unserer Bewohner sorgfältig erfüllt, sondern es wird auch liebevoll auf einzelne Wünsche eingegangen. Das Ziel ist ein möglichst normales Alltagsleben in der Gemeinschaft, wobei Einschränkungen und Krankheiten integriert und akzeptiert werden.

Nadine Nienkötter Pflegedienstleiterin - St. Antonius-Haus gGmbH

Ansprechpartner 

Nadine Nienkötter

Pflegedienstleiterin

+49 (0) 25 55 / 867-34

nienkoetter@st-antonius-haus.de

Lebensqualität im Altenheim - Verbraucherfreundlich