Sport- und Schützenfest 2018

Gestandene Herrschaften regieren im St. Antonius Haus


Kaiserwetter bildete die passende Kulisse für das diesjährige Sport- und Schützenfest im St. Antonius Haus. Im sportlichen Vierkampf, bestehend aus einem Boulewettbewerb sowie Torwandschießen, Kegeln und Dosenwerfen ermittelten die Bewohner und Bewohnerinnen ihre Sieger und Platzierten. Den diesjährigen Wanderpokal für den besten Bouler sicherte sich Wolfgang Dünow, der Ursula Gövert und Reinhard Hellmann auf die Plätze verweisen konnte. Beim traditionellen Grillen in der Mittagspause ehrten Geschäftsführer Markus Schneider zusammen mit Pastor Wolfgang Böcker die Jubilare des Hauses.

Anschließend dann der Höhepunkt des Tages, das Schützenfest. Hier erwies sich eine Großzahl von Schützen, übrigens auch viele Frauen, als sehr motiviert und ausdauernd. Letztendlich setzte sich mit Karl Brüning ein Schöppinger Urgestein durch. Ihm gelang der finale Treffer und er erkor sich Elisabeth Müller zu seiner Mitregentin. Jutta Mielke und Werner Ehlberg sowie Anneliese König und Josef Wachtmeister komplettierten den Thron als Ehrendamen und Ehrenherren. Nach einer festlichen Polonaise, musikalisch gekonnt in Szene gesetzt von der Hausband „Die Tonis“ fand ein stimmungsvolles Kaffeetrinken an der festlich gedeckten Tafel statt. Der neue Thron nahm die anerkennenden Glückwünsche der zahlreichen Gratulanten gerne entgegen und genoss seine Regentschaft in vollen Zügen.

0 0
Feed