Kickerturnier 2017

Am Ende freuten sich Christoph te Laar und Kevin Peppmöller über den Turniersieg im Kickern. Es waren sehr enge, hartumkämpfte Finalspiele. Artem Sokruta und Michael Lethmate sowie Dion und Justin Flögemann komplettierten die Finalrunde. Zuvor hatten 20 Mannschaften in der Vor – und Rückrunde die Partien ausgespielt. Der älteste Teilnehmer war mit seinen 80 Jahren Leo Rotz aus dem St. Antonius Haus. Von der Haltestelle nahmen einige Teilnehmer mit 8 Jahren an dem inklusiven Kickerturnier teil. Die Turnierplanung hatte, wie in den vergangenen Jahren, Reinhold Wellers übernommen. „Dieses traditionsreiche Kickerturnier stand wieder einmal für gelebte Inklusion“, meinte Michael Lethmate vom St. Antonius Haus. Menschen mit und ohne Behinderung sowie Kinder und Jugendliche aus allen sozialen Schichten waren über das Kickerspiel vereint. „Ich habe niemals mit einem Sieg gerechnet. Ein wunderschöner Tag für mich“, fasste Christoph te Laar die Ereignisse zusammen.

0 0
Feed