Kaiserwetter und eine Königin im siebten Himmel

Sonne pur, Bilderbuchwetter, ein Tag wie gemalt.


Unter diesen Vorzeichen findet das diesjährige Sport- und Schützenfest statt und viele folgen dem Ruf. Schon vor dem offiziellen Start sind die verschiedenen Sportstätten dicht belagert. Kegelbahn, Torwand schießen, Dosen werfen und das alljährliche Boccia-Turnier locken, um sich im fairen Wettstreit zu messen und mit etwas Glück bei der Preisverleihung dabei zu sein. Den Titel des diesjährigen Champions beim Boccia-Turnier sichert sich Hartmut Spaan im zähen Ringen vor Karl-Heinz Abbink und Wolfgang Bölting.

Diese drei sowie die Sieger der anderen Wettbewerbe werden im Anschluss beim köstlich zubereiteten Grill-Buffet geehrt. Davor erfolgten die Ehrungen der Jubilare des St. Antonius Hauses, stellvertretend sei hier Carola Frese genannt, die bereits 35 Jahre dem Haus die Treue hält.

Spannend verläuft dann das anschließende Vogelschießen. Bewerberinnen und Bewerber geben sich die Flinte in die Hand und zerlegen den Vogel nach und nach in seine Einzelteile. Ein überaus spannender Wettbewerb, der in seiner Dramaturgie nicht zu überbieten war. Glückliche Königin wird - wie bereits 5 Jahre zuvor - Gerburg Henrichs, die bei all ihren Bemühungen eindrucksvoll ihre Treffsicherheit unter Beweis gestellt hat. Als die Reste des Vogels zu Boden segeln, strahlt sie über das ganze Gesicht und wählt sich Jürgen Buten zu ihrem Prinzgemahl. Der Thron wird vervollständigt durch die Ehrendamen Britta Schüring und Andrea Gaßeling sowie die Ehrenherren Rudolf Kummann und Jürgen Gövert. In einer anschließenden Polonaise, stimmungsvoll in Szene gesetzt von den „Toni’s“, die den ganzen Tag musikalisch umrahmen, wird das neue Königspaar samt Gefolge zum Thron geleitet. Der dann folgende Königsball, ein Walzer zu den Klängen „Tulpen aus Amsterdam“ ist Höhepunkt des diesjährigen Schützenfestes.

Ein wunderschöner Tag mit vielen Highlights findet sein Ende, die Vorfreude auf das nächste Sport- und Schützenfest 2017 ist groß.

0 0
Feed